Beiträge

Event Video Hongkong 2016 online

Wir erwähnten ja hier schon einmal, dass wir in Hongkong waren. Nun ist auch das Swatch Club Video zu unserem kleinen Ausflug in China fertig geworden. Grandios. Ein bombastischer Event mit allen Bildern in 2:36 Minuten.

Großes Dankeschön an den Swatch Club und dem Team aus Hongkong.

Weiterlesen

Ein Nachmittag in Brüssel

Nur zwanzig Gold & Pioneer Member waren am 10. März 2013 für einen kleinen und sympathischen Event in Brüssel (Belgien) zugelassen. Wir hatten Glück und konnten uns Plätze sichern. Mit zwanzig Club Mitgliedern aus Belgien, Niederlande, Frankreich und Deutschland trafen wir uns zum Mittagessen.

Die 94 Rue du Marché au Charbon in Brüssel fanden wir mit einigen Umwegen, jedoch standen wir nahezu pünktlich vor Madame Chapeau, eine Mischung aus Bistro und Restaurant.

Weiterlesen

Unser Jahr 2013 mit Swatch

Das Jahr 2013 war für uns ein recht starkes Club und Event Jahr. Wir waren insgesamt bei sechs Events und auch unser privater Urlaub, mit Hund, war ohne Swatch nicht vorstellbar.

Im Februar 2013 ging es das erste Mal in die Schweiz zum SwatchSkiersCup Zermatt 2013. Dort konnten wir nicht nur das Finale erleben, sondern auch selbst Skifahren, was Dank unser Schweizer Freunde recht unproblematisch war.

Die Highlights der Finalen Läufe gibt es bei SWATCH.TV.

Am 01. März feierte Swatch dreißigjähriges Bestehen. Eine ausgelassene Party gab es an diesem Datum nicht, jedoch sollten wir im April beim Gold & Pioneer Event unsere Party bekommen. Wir feierten in Straßburg und Basel. Einen kleinen Bericht gibt es natürlich auch von uns dazu.

Ein Eventvideo gibt es dazu auf SWATCH.TV.

Weiterlesen

Best of Bruxelles

Vier Tage Swatch The Club International Event sind einfach zu schnell zu Ende gegangen. Hier nun eine kleine Nachlese in Form von Bildern. Zuvor noch ein Auszug aus unserem riesen Swatch The Club Reiseprogramm.

Das Programm

Gold & Pioneer Event 2004
Program and Activities
Brussels, Belgium

Thursday, 6th May ‘04

13h Meeting point at the Royal Windsor Hotel
13h30 Departure to Swatch Group Belgium
14h Swatch Kiosk and PM Presentation
17h Back to the Hotel by bus
18h Departure by bus to dinner
19h Welcome drink and dinner at «La Soeur du Patron»
23h Back to the Hotel by bus

Friday, 7th May ‘04

8h Departure to Mini Europe & Atomium by bus
11h30 Departure by bus for lunch
12h Lunch
13h30 Departure by bus to «Fort Genval»
14h Activity games at «Fort Genval»
17h Back to the Hotel by bus
19h30 Meeting point for International Members at the Royal Windsor Hotel
Departure from the Hotel to dinner by bus
20h International Members Welcome Evening
«Soirée Belge – Les fêtes de Breughel aux Caves de Cureghem»
23h End of G&P Event – Back to the Hotel by bus

International Event 2004
Program and Activities
Brussels, Belgium

>>> See meeting point on Friday, 7th 2004

Saturday, 8th May ‘04

9h Free time or visit of CBBD (Centre Belge de la Bande Dessinée)
or visit of Mini Europe & Atomium (departure by bus)
12h Back to the Hotel
12h Lunch at the Hotel
14h30 TINTIN game – treasure hunt through Brussels
17h30 Back to the Hotel
19h Departure by bus to dinner
20h Dinner at «Château du Lac»

Sunday, 9th May ‘04

8h Departure to Bruges by bus for a sight-seeing tour
16h End of the event at the Hotel Royal Windsor

Nun aber die Bilder auf den nächsten Seite.

Swatch The Club – Belgien mit Hindernissen

Am letzten Tag unserer aufregenden Tour mit Swatch in Brüssel, hieß es sehr früh aufstehen. Um 09:00 Uhr sollte die Fahrt nach Brügge beginnen. Da hieß es erst einmal alles Einpacken und Reisefertig in der Hotelhalle aufschlagen.

Gegen 10:00 Uhr und runde 30km vor Brügge fiel dann einer Polizeistreife auf, das einer unserer drei Busfahrer nicht angeschnallt war. Wie es sich für eine Kolonne gehört fuhren dann erst einmal alle drei Busse der Polizei hinterher zum nächsten sicheren Haltplatz an der Autobahn.


Ganz so schlimm war es dann doch nicht.

Alles kein Problem im ersten Augenblick, wenn da nicht zwei Fahrer ihre Pausenzeiten nicht eingehalten hätten. So hieß es erst einmal ausharren, bis die Polizei alles geprüft hatte.


Während der Bus stand, wurden fleißig Bilder auf CD-R gezogen. Ein weiteres Special zu diesem Event.

Nach dem viel telefoniert und palavert worden war, durfte ein Bus nach dreißig Minuten weiterfahren. Nach weiteren dreißig Minuten dann auch der Zweite. Nur der dritte Bus musste über zwei Stunden seine Pausenzeit nachholen. Nachteil, im dritten Bus war unsere Rolli-Fahrerin und die anderen Busse waren für Rollstühle nicht ausgelegt.

In Brügge angekommen erfuhren wir erst einmal, das die Grachtentour ausfällt und wir nur eine Stadtführung machen werden.

Diese Stadtführung verlief fast im Joggingtempo, so das ich ehrlich gesagt nicht viel über Brügge erzählen kann.

Als virtuelle Stadtführung empfehle ich mal www.previsite.be/brugge/  und für weitere Infos über Brügge schaut man am besten bei www.brugge.be rein.

Pünktlich um 13:00 Uhr gab es dann noch ein Mittagessen und anschließend eine Stunde Zeit um Brügge selbst zu entdecken.


Kontras; Alt und

Modern.

Wir schauten uns sogar die *Madonna von Brügge an.

*Michelangelo: Madonna mit Kind (sog. Brügger Madonna), um 1501, Marmor, Höhe mit Basis: 128 cm
 

Gegen 15:00 Uhr hieß es zurück in die Busse und zurück nach Brüssel. Komischerweise haben die Busse für die Rückfahrt genauso lange gebraucht, wie auf der Hinfahrt. Nur diesmal ohne Polizei.

Die Fahrer unter uns konnten noch ein Nickerchen machen, bevor es dann hieß, in der Hotel Halle des Royal Windsor Hotels Abschied zu nehmen.

Danach ging es zurück nach Deutschland und ein witziges Wochenende mit zwei Events fand sein Ende.

An dieser Stelle einen ganz lieben Dank an allen Organisatoren von Swatch und den weltbesten Clubmitgliedern.

Mein persönlicher Dank an Daniel, Semra und Henryk für die, zur Verfügung gestellten Bilder.

 – The End –

Swatch Stadtrally in Brüssel

Wieder hieß es früh Aufstehen und wieder hieß es Frühstück im Five-Star Hotel mit IBIS-Flair.

Um 08:30 Uhr versammelten sich die Mannschaften zu Tintin Stadtrally. Dabei verhielt sich das Wetter, bis auf kleine Schauer, recht human.

Ausgangspunkt war der Grote Markt / Große Markt von Brüssel, der seit 1998 ein Kulturdenkmal ist.

Bei der Rallye gab es nicht nur einiges über Tintin sondern auch eine ganze Menge über Brüssel zu erfahren. Voll gepackt mit Aufgaben, bei denen auch Swatch nicht zu kurz kam, ging es durch das Zentrum von Brüssel.

Es mussten Swatch Uhren aufgezählt werden, die mit Musik etwas zu tun haben, es mussten alphabetisch Biersorten aus Belgien gesucht und aufgezählt werden und die Frage nach Pralinensorten machten alle zu schaffen. Von allem gab es einfach zu viele.


Natürlich gab es auch viel Witziges in der Stadt zu sehen.

Aber auch Bilder an Hauswänden vom Tintin Erfinder Hergé galt es zu finden. Quer durch das Zentrum von Brüssel und man stellt fest was 48 Figuren um einen Park zu bedeuten haben. Insgesamt werden mit diesen Figuren 48 Handwerksberufe dargestellt. Das war so beeindruckend. Allerdings habe ich den Namen des Parks vergessen.


Wenn gar nichts mehr ging, wurde einfach die Polizei bemüht.

 

Wer Brüssel noch bisschen kennen lernen möchte, dem empfehle ich eine virtuelle Stadtführung gibt es unter www.ilotsacre.be.


Dabei darf Männeken Piss natürlich nicht fehlen.


 

Nachdem dann auch noch dutzende Namen von Gebäuden gefunden wurden, war es auch schon Zeit zum Hotel zurück zu gehen.

International Event Special 2004

Ein absolutes Highlight aus dem Jahr 2004.

Das Tintin Special zum Internationalen Event in Belgien.

Weiterlesen

Gold & Pioneer Special 2004

Belgium May 2004

Specials und Willkommen Geschenke vom Pionier und Internationalen Event in Brüssel / Belgien Mai 2004

Weiterlesen

Tintin and Activity games at Fort Genval

Die Nacht hatte zum Schlafen noch gar nicht richtig begonnen, da war sie auch schon wieder zu Ende.

Das Frühstück, nach IBIS-Standart, um 07:00 Uhr lässt vermuten, das 5 Sterne alleine noch kein Garant für ein tolles Hotel und Service ist. Wir wollen aber nicht klagen, denn die Nacht war zu kurz und der Kaffee schaffte es immerhin uns ein wenig Leben einzuhauchen.

Was sagt denn das Programm für den 2.Tag?

8h Departure to Mini Europe & Atomium by bus
11h30 Departure by bus for lunch
12h Lunch
13h30 Departure by bus to «Fort Genval»
14h Activity games at «Fort Genval»
17h Back to the Hotel by bus
19h30 Meeting point for International Members at the Royal Winsor Hotel
Departure from the Hotel to dinner by bus
20h International Members Welcome Evening
«Soirée Belge – Les fêtes de Breughel aux Caves de Cureghem»
23h End of G&P Event – Back to the Hotel by bus

Ein langer Tag also.
 

Immer wieder Tintin, Markus aus der Schweiz hat sich etwas besonderes für diesen Event einfallen lassen. Ausgestattet mit Hund und Maske machte er die 4 Tage Belgien unsicher.

Fast pünktlich um 08:15 Uhr kommt der Bus in Fahrt. Viel zu pünktlich sind wir im Mini Europa.

Da Mini Europa und Atomium erst um 09:30 Uhr aufmachen, haben wir noch 45 Minuten Zeit an den Bussen mit anderen Leuten zu schwatzen. Das Stündchen hätte man uns ja auch noch im Bett gönnen können.

Aber so hatten wir Gelegenheit ein Gruppenbild aller Teilnehmer und der deutschen Clubies zu machen.

Das Wetter blieb zum Glück trocken, auch wenn die Wolken dicht über uns hingen. Es folgte ein Spaziergang durch „Mini-Europa“, bei dem es viel zu sehen gab.

Europa im Miniformat halt. Für Leute die nicht soviel verreisen, auf jedem Fall interessant, wie unterschiedlich doch die Baustile in Europa sind. Am besten einfach mal reinschauen unter www.minieurope.com.

Nach einem Spaziergang ging es dann zum Atomium, das um die Ecke ist. Schon ein klasse Ding was da in Brüssel herumsteht. Wieso und warum es Atomium heißt und da steht, konnte man bei einer Erkundung im Inneren herausfinden.
 

Daraus resultieren nun folgende Erkenntnisse, zu denen wir Swatchis bei unserem Besuch mehr oder weniger kamen.

Internationaler Swatch Event in Brüssel

Zu Ehren von 75 Jahren „Tintin“ fand vom 06.05. – 09.05.2004 ein Internationaler Event vom Swatch Club International statt.

Begonnen hat dieser Event in Belgien erst einmal für die Gold & Pioneer Member, der dann von Freitag bis Sonntag als Internationaler Event für alle Clubmitglieder fortgesetzt wurde.

Alle Member wurden im 5 Sterne Hotel Royal Windsor untergebracht. Das Programm versprach keine Langeweile aufkommen zu lassen.

Ach, du weißt nicht was Tintin bedeutet? Sicherlich hast du schon etwas von Tim & Struppi gehört, oder?

Weiterlesen