Abschiedsbrunch in Budapest

Der vierte und letzte Tag vom Swatch Holiday Event wurde ein ganz entspannter Tag, bei dem man einfach die weltweiten Freundschaften pflegen konnte. Wir konnten am Morgen ganz gemütlich das Frühstück im Hotel genießen und unsere Koffer packen.

Vorher konnten wir noch den tollen Ausblick über die Donau genießen. 

Kettenbrücke

Elisabeth Brücke und Citadella

Ein Großteil der Club Member wollte am Sonntag abreisen, so konnten wir entspannt auschecken und unsere Koffer zur Aufbewahrung abgeben. Gegen 11:00 Uhr trafen wir uns ein letztes Mal in der Hotel Lobby und fuhren mit den Bussen  wieder in Richtung Heldenplatz. Unser Tagesziel das Városliget Café & Restaurant.

Das Café liegt direkt am Stadtwäldchen.

Das Stadtwäldchen (ungarisch Városliget) befindet sich im XIV. Bezirk der ungarischen Hauptstadt Budapest. Der ab 1817 vom Lübecker Landschaftsgärtner Christian Heinrich Nebbien (1778–1841) angelegte Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Es erstreckt sich über eine Fläche von 1,2 km² und war einst eine sumpfige Hügellandschaft. Den südwestlichen Eingang des Parks bildet der Heldenplatz am Ende der Andrássy út. Im nördlichen Teil wird das Stadtwäldchen von der für den Autoverkehr freigegebenen Promenade Kós Károly sétány durchzogen.

A Városliget Café & Restaurant anno 1895

Stadtwäldchen mit Burg Vajdahunyad

Entspannt

Eisbahn und Burgfoto

Internationale Swatch Member

Wir hatten direkten Blick auf die Eisbahn vor der Burg Vajdahunyad. Es war ein sonniger morgen mit blauen Himmel, doch diese gesamte Komposition hatte viel weihnachtlichen Charme.

Auf dem Tagesprogramm stand Brunch bis 15:30 Uhr. Eine herrliche Gelegenheit in dem großen Saal von Tisch zu Tisch zu wandern und mit den Freunden aus aller Welt Gespräche zu führen. Dabei wurde auch schon mit den herzlichsten Weihnachtswünschen der Abschied eingeläutet.

Zwischendurch gab es noch ein Rahmenprogramm in Form von ungarischen Folklore Tänzen und Musik. Dabei musste auch der eine oder andere Club Member mit tanzen.

Musiker

Volkstanz

Volkstanz

Schon recht früh lichteten sich die Reihen, da einige recht früh zum Flughafen mussten oder sich mit dem Auto z.B. auf dem Weg nach Österreich machten.

Bevor alle gingen, gab es noch eine Verlosung von diversen Swatch Uhren und einer Club Fahne. Zu gewinnen gab es die eine oder andere BigBold, NewGent oder ein anderes Modell der aktuellen Kollektion.

Der größte Preis des Tages

Ein fantastischer Event mit ganz vielen Highlights und einem großartigen Programm ging ruhig und weihnachtlich zu Ende.

Kurz als wir zu unserem Hotel zurückkamen, fuhr auch schon unser Transfer zum Flughafen vor. Alle die am Sonntag abreisten, waren zum Großteil am späten Abend zu Hause.

Einige Club Member blieben bis Montag, sie hatten auf Grund von Schnee am darauffolgenden Tag mit Flug-Verspätungen zu kämpfen. Ein Club Member aus Canada kam einen ganzen Tag später als geplant wieder zu Hause an. 

Dennoch hatten wir alle mächtig Spaß und alle Club Member fühlten sich bei diesem Event sehr wohl.

Ein ganz großes Dankeschön an Viktoria Bays (Head of Swatch Club) und Ihren Engeln, insbesondere Adele DiMaiuta und Alexandra Vuille. Ihr habt mit der  Event Agentur ein bombastisches Programm auf die Beine gestellt. Dankeschön.

Es war kurzweilig und zu keinem Zeitpunkt stressig oder gar langweilig. Ein fantastisches Programm für einen herrlichen Event. Ein Dank auch an Stefan Peter (Vice Präsident Swatch Marketing) und allen, die zu diesem wundervollen Event beigetragen haben.

Burg Vajdahunyad

Nun warten wir gespannt auf das Event Video von Christián Farkas, den Event Fotos von dem Event Fotografen Adam Beres sowie den vier Trailer zu unseren Filmarbeiten in den Korda Studios.

Eventfotograf Adam Beres

Bis dahin kann man sich alle unsere Bilder vom gesamten Tag und vom gesamten Event im Fotoalbum anschauen.

Allen Beteiligten und Lesern an dieser Stelle ein schönes Weihnachtsfest. 

Der vierte und letzte Tag vom Swatch Holiday Event wurde ein ganz entspannter Tag, bei dem man einfach die weltweiten Freundschaften pflegen konnte. Wir konnten am Morgen ganz gemütlich das Frühstück im Hotel genießen und unsere Koffer packen.

Vorher konnten wir noch den tollen Ausblick über die Donau genießen. 

Nach dem mehr als vollgepackten Tag und einem gigantischen Gala Dinner, sollte es am Sonntagmorgen etwas ruhiger in Budapest starten. Entspannt frühstücken bis 10:45 Uhr hat man selten bei einem Swatch Event. Um so mehr konnte man das reichhaltige Frühstück im Marriott Hotel in Budapest genießen. 

Gegen 11:00 Uhr wurden zwei Busse bestiegen und es ging erst einmal durch Budapest. Ziel  der Heldenplatz in Budapest.

Nachdem verrückten Vormittag in den Filmstudios und dem hervorragenden Mittagessen, lag die Messlatte für den Abend schon recht weit oben. 

Konnten die Erwartungen der Anspruchsvollen Club Member und unsere erfüllt werden? Wir sollten unser Wunder erleben.

Um 19:15 Uhr ging es mit den Bussen auf die andere Donau Seite zum Burgpalast. Unser Ziel dort VÁRKERT BAZÁR, eine fantastische Location, in der sich 108 Club Member schon verlieren konnten. Ein riesiger Veranstaltungsraum, nur für uns. 

Auf die Idee muss man erst einmal kommen. Mit 108 Club Member in ein Film-Studio fahren und bis zum Mittagessen vier Film-Trailer drehen.

Der Tag begann, so rein vom Wetter her, schon einmal vielversprechend. 

Aber der Reihe nach. Das Freitag Programm sagte 07:00 bis 08:15 Uhr individuelles Frühstück, 08:15 bis 08:30 Uhr Treffpunkt Hotel Lobby und ab 08:30 Uhr eine Fahrt nach Etyek.  Früh aufstehen und Abenteuer mit dem Swatch Club. Wäre eine passende Beschreibung.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.