Nachlese G&P 2013

Vom 27.04. – 30.04.2013 fand der diesjährige Gold und Pioneer Event von Swatch Club in Straßburg (Frankreich) und (Basel) Schweiz statt. Rund 140 Club Member aus 18 Ländern dieser Welt waren nach Straßburg angereist, um dabei zu sein. Für uns war es nun schon der zehnte G&P Event mit Swatch The Club.

Treffpunkt war ab dem späten Nachmittag die Lobby im Hotel „Sofitel Strasbourg Grande Ile„. Ein freundliches 5-Sterne Haus, das mit dem super Service bei der Anreise schon punktete.

Es war wieder wie ein großes Familientreffen. Viele bekannte Gesichter sah man und begrüßte sich freundlich. Neue Clubmember und neue Goldmember gaben sich die Ehre. Nach der Begrüßung ging es in einen Saal des Hotels. Dort wurden die Startnummer für den den Kiosk gezogen. Anschließend war das Motto „Geburtstagsparty“! Schließlich feiert unsere Lieblingsmarke und Uhr dreißigsten Geburtstag.


Reto Stöckli, COO der Swatch AG, begrüßte uns offiziell und begann die Geschichte von Swatch zu erzählen. Jedoch beließ er es dann bei den achtziger Jahren und die Party konnte steigen.

Treffpunkt Hotel Lobby

Treffpunkt Hotel Lobby

Comedy Kellner sorgte für Stimmung.

Comedy Kellner sorgte für Stimmung.

Zeitvertreib beim Anstehen

Zeitvertreib beim Anstehen

Partyhüte mit versteckten Kiosk Startnummern

Partyhüte mit versteckten Kiosk Startnummern

Party!

Party!

Vielleicht doch lieber eine Pizza?

Vielleicht doch lieber eine Pizza?

Special Guest: Sabina Perrella.

Special Guest: Sabina Perrella.

Kellnerin bisschen neben der Spur.

Kellnerin bisschen neben der Spur.

Die zwei haben ihren Spaß!

Die zwei haben ihren Spaß!

Dancing!

Dancing!

Bis spät in die Nacht wurde gefeiert und gelacht. Zum Schluss traf man noch den einen oder anderen in der Hotelbar, danach ging es dann endlich ins Bett.

Weiter geht es mit dem zweite Tag!

Tag 2 in Straßburg

Ganz gemütlich konnte wir an diesem Morgen aus unseren gemütlichen fünf Sterne Hotelbetten kriechen, bevor es zum Frühstück ging. Nach dem Frühstück wurden wir in einzelne Gruppen mit maximal 10 Personen aufgeteilt und wir lernten die Leute von TeamProjekt kennen. Unser Begleitung für diesen Tag war Frauke und sie sorgte dafür, dass wir nicht verloren gingen. Mit Karte, GPS-Empfänger, Aufgabenheft und viel guter Laune wurde Straßburg erkundet. Dabei mussten viele Aufgaben erledigt werden, die immer wieder das ganze Team forderten.

Eine Unterbrechung gab es zum Mittagessen, bei dem Flammkuchen bis zum Abwinken im Restaurant Au Pont Saint Martin serviert wurde.

Frisch gestärkt ging es dann weiter durch Strasburg. Unser Vorletzte Station führte uns mit dem Kleinbus nach Kehl am Rhein, in unmittelbarer Nähe von Straßburg. Dort mussten wir weitere Aufgaben erledigen, bevor wir in ein 600 PS starkes „Schlauchboot“ stiegen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 110 Km/h ging es über das Wasser. Das dabei entstandene Grinsen bekamen die wenigstens nach der Fahrt wieder aus dem Gesicht.

Nach Erledigung der letzten Aufgabe ging es zurück ins Hotel. Zeit zum Duschen, die dringend benötigt wurde. Zum Abendessen ging es dann ins Maison Kammerzell. Dort wurde unser Gaumen nicht nur mit Elsässer Spezialitäten verwöhnt.

Während dem Essen wurden dann auch die Gewinner der Stadtrallye bekannt gegeben. Die Erstplatzierten erhielten ein besonderes Special. Sochi 2014 Olympic Winter Games. Die Gewinner waren natürlich happy und die restlichen Zweitplatzierten natürlich etwas traurig.

Ein weiterer schöner Abend mit unseren Freunden ging zu Ende. Nun hieß es früher ins Bett gehen, denn der nächste Tag beginnt um 06:30 Uhr mit dem Frühstück.

Treffpunkt Lobby

Treffpunkt Lobby

Fragen über Fragen!

Fragen über Fragen!

Teamausstattung

Teamausstattung

Frauke unsere Begleitung.

Frauke unsere Begleitung.

Seltsame Gewänder?

Seltsame Gewänder?

Nach vielen kleinen ersten Aufgaben, erst mal ein Teamfoto.

Nach vielen kleinen ersten Aufgaben, erst mal ein Teamfoto.

Neue Aufgabe, neues Gruppenfoto.

Neue Aufgabe, neues Gruppenfoto.

Unser Storch im Nest ist doch nur cool.

Unser Storch im Nest ist doch nur cool.

Neue Aufgabe, diesmal fotografiert euch mit Straßenkünstlern.

Neue Aufgabe, diesmal fotografiert euch mit Straßenkünstlern.

Shoopen durften wir auch. Danke Andreas, für das Bild.

Shoopen durften wir auch. Danke Andreas, für das Bild.

Unser 600 PS Taxi.

Unser 600 PS Taxi.

Rock ´n´ Roll bei 110 km/h!

Rock ´n´ Roll bei 110 km/h!

Letzte Team Aufgabe des Tages.

Letzte Team Aufgabe des Tages.

Aufgang zum Restaurant.

Aufgang zum Restaurant.

Wie es weiter ging, erfahrt ihr in den nächsten Tagen.

Bilder vom gesamten Event gibt es jetzt schon im Fotoalbum.

Viel Spaß!

Einen weiteren fantastischen Bericht gibt es auf der Seite von Andreas in Englisch.