Nachlese Jovanotti in Concert

Im November 2015 erschien eine farbenfrohe New Gent mit dem Namen JOVA TIME. Dahinter verbirgt sich eine Swatch, die im Design von Jovanotti entworfen wurde. Auf dem Markt erschienen zwei Varianten. Die einfache JOVA TIME und ein Special JOVA TIME, das mit 3333 Stück limitiert ist, in einer aufwendigen Verpackung.

Meine Frage, als ich das Special sah, wer ist Jovanotti?

Jovanotti (eigentlich Lorenzo Cherubini; * 27. September 1966 in Rom, Italien) ist ein italienischer Liedermacher. Liest man auf Wikipedia. Okay, ein musikalischer Künstler mit einem Hang zum ausgefallenen Design. War somit meine persönliche Antwort.

Bereits im Dezember 2015 gab es einen Wettbewerb vom Swatch Club Deutschland, bei dem man 4x 2 Tickets für Jovanotti in Düsseldorf gewinnen konnte.

SUOZ220 JOVA TIME

In das Nachricht von Swatch stand:

Swatch und einer der erfolgreichsten Pop-Sänger Europas haben eine gemeinsame, kreative Reise begonnen. Swatch und der italienische Sänger-Songwriter Jovanotti kreierten ein aufregendes neues Swatch Art Special: JOVA TIME (SUOZ220)!

SUOZ220S JOVA TIME SPECIAL

Im Rahmen seiner großen Europatour kommt der Ausnahmekünstler Lorenzo Cherubine alias Jovanotti am 14. Januar 2016 nach Düsseldorf!

Einsendeschluss 03.01.2016. Schon fast nicht mehr daran gedacht, kam eine Gewinnbestätigung am 13.01.2016 vom Swatch Club Deutschland. Keine Zeit mehr sich mit Jovanotti zu befassen.

Nach Düsseldorf fahren und überraschen lassen.

Eines nahmen wir mit, auf der Fahrt nach Düsseldorf.

Er ist einer der vielseitigsten und leidenschaftlichsten Superstars unserer Zeit: Rapper und Songwriter, MTV Moderator und Labelmanager, Schauspieler, Schriftsteller, Maler und Rennradfahrer. Cool, cooler, Jovanotti! 

Am 14. Januar 2016 kommt der italienische Ausnahmekünstler für einen einzigen Abend nach Deutschland und zwar in die Mitsubishi Electric HALLE in Düsseldorf.  

Schreibt die Mitsubishi Electric Halle auf ihre Seite.

Angekommen ergab sich alles von selbst. Wir trafen Britta vom Club und ein Paar Clubies. Kurzes hallo und ab in die Halle.

Kurz nach 20:00 Uhr ging es los. Wir kannten keinen Song, wir wußten nicht was passiert und wir hatten keine Ahnung was auf uns zu kam.

Die Musik war gigantisch. Für einen Liedermacher gab es heftig Dampf und Druck. Wir tanzten mit und hatten ab dem ersten Song viel Spaß.

Die Halle war zwar nicht ausverkauft, jedoch die Stimmung vom ersten bis zum letzten Song gigantisch. Eine fantastische Atmosphäre.

*hüstel* und wir kannten Jovanotti nicht. 🙂

Vom ersten bis zum letzten Song, von Pop über Chanson zum Rap und ein bisschen Rock, war es ein phänomenales Konzert. Hey, und wir waren dabei, beim einzigen Konzert in Deutschland. Zum Schluss wäre Jovanotti und ich noch fast zusammen gestoßen, als er seine Show am Mischpult fortsetzte. Wer rechnet auch damit, dass einem der Künstler mitten im Konzert über die Füße stolpert?

Genialer Abend. Danke Swatch, Danke Britta!

Ach ja, die Bilder sind nicht so hübsch geworden. Das war mit dem iPhone aus der Hüfte geschossen.

Mir ist bewusst, ich bin bisschen spät dran. Ich hatte doch glatt vergessen, wo ich die Bilder abgespeichert hatte. Hätte ich mal eher in meiner Dropbox geschaut.