Einweihung des Nicolas G. Hayek Centers in Tokio, Japan

Biel/Bienne und Tokio, 23. Mai 2007 – Die Swatch Group Japan weiht heute ihr neues Gebäude, das Nicolas G. Hayek Center, an der Ginza 7-9-18 in Tokio ein. Das Projekt dauerte drei Jahre:

Im Jahr 2004 erwarb die Swatch Group das Pearl Building, ein Gebäude aus den Sechzigerjahren im Zentrum von Ginza. Der Kaufpreis für das Gebäude mit einer Nettofläche von 475 Quadratmetern betrug rund 150 Millionen Schweizer Franken.


Für das Projekt des Nicolas G. Hayek Center wurde ein Wettbewerb veranstaltet. Die Wahl fiel auf den renommierten japanischen Architekten Shigeru Ban. Er orientierte sich für sein Projekt an einem Klettergarten und sah damit viel Platz für eine Bepflanzung vor. Nachdem die Bauvorschriften für dieses Stadtviertel kurz zuvor geändert worden waren, konnte Shigeru Ban ein Bauprojekt mit 14 Stockwerken realisieren; damit stieg die Gebäudehöhe von 31 auf 56 Meter.

Im Nicolas G. Hayek Center werden sieben Boutiquen für die Marken Breguet, Blancpain, Glashütte Original, Jaquet-Droz, Leon Hatot, Omega und Swatch sowie die Büros von Swatch Group Japan eingerichtet. Ausserdem werden drei Stockwerke für den Kundendienst zur Verfügung stehen. Die 14. Etage, die Cité du Temps, wird dem Dialog zwischen den Marken und der Öffentlichkeit dienen, indem dort Ausstellungen, Konzerte und Pressekonferenzen veranstaltet werden.

Eine Besonderheit des Nicolas G. Hayek Centers wird in den hydraulischen Aufzügen bestehen, die selbst wie Boutiquen gestaltet sind. Diese werden die Besucherinnen und Besucher vom Erdgeschoss in die Ausstellungsräume der verschiedenen Marken der Swatch Group bringen. Diese Plattformen werden mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 15 Metern pro Minute in die Höhe fahren und den Besucherinnen und Besuchern das Gefühl vermitteln, durch das Atrium zu schweben.

Der “Hängende Garten” wurde nicht als rein dekoratives Element aus Pflanzen konzipiert, sondern soll eine neue Möglichkeit darstellen, wie sich ein Garten in das Zentrum einer modernen Grossstadt integrieren lässt. Diese 14 Stockwerke hohe pflanzliche Mauer wird einen ungewohnten Kontrast zur vertrauten städtischen Architektur bilden.

hayek-center-1.jpg

hayek-center-2.jpg

Quelle: www.swatchgroup.com

Das hätte man vorher wissen müssen, schließlich hat BonZai am 23.Mai Geburtstag. 🙂