SWATCH HOLIDAY EVENT 2018 IN ATHEN – TAG 5 (Inoffiziell)

Unser letzter Tag in Athen begann mit einem entspannten Frühstück und blauen Himmel. Noch mal eine gute Gelegenheit durch die Stadt zu laufen und die Akropolis vom Weiten anzuschauen. 

So gab es noch ein paar Bilder und die letzten Eindrücke von Athen.

Ausblick genießen

Ausblick genießen

In der Metropolitan Church of Athens

Metropolitan Church of Athens

Es war der richtige Ausklang für einen der entspanntesten und harmonischsten Swatch Club Events seit langer Zeit. Alles hatte für uns wie am Schnürchen funktioniert. Keiner war gestreßt, es gab keine Hetze und nichts schien schiefgegangen zu sein. 

Auch unsere Clubchefin, Viktoria, mit Ihren Elfen, sorry, Ihrem Team, Aurélie, Adele und Lukas, wirkten entspannt.

106 internationale Clubmember in Athen bei Laune zu halten ist mit Sicherheit nicht ganz einfach. Der Club und auch die Event Agentur hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Und so gelang es tatsächlich nur fröhliche und glückliche Menschen um einen zu haben.

Vielleicht war es auch so entspannt gewesen, weil Griechenland entspannt ist. Es ist anders, als manch ein europäisches Land was wir kennen. Es sind uns in den fünf Tagen nur freundliche und hilfsbereite Menschen begegnet. Es gab einfach keinen Grund sich aufzuregen oder angespannt zu sein. Herrlich.

Vielleicht war es auch ein ruhiger und harmonischer Event, weil keiner aus der Leitung von Swatch dabei war. Spätestens wenn die „Bosse“ dabei sind, wird es immer etwas unruhig in unseren Club Events. Diesmal Glück nicht und somit bleibt einem nur Danke zu sagen.

Dankeschön an Viktoria, Aurélie, Adele und Lukas. Dankeschön an alle Leute und Helfer der Event Agentur vor Ort.

Dankeschön an Swatch vertreten durch Nick Hayek und Nayla Hayek, ohne deren okay es diesen Event nicht gegeben hätte.

Und ein Riesen Dankeschön an alle Clubmember, die diesen fröhlichen Event so schön mit gestaltet haben.

 

Weitere Bilder des Tages:

Noch mehr Bilder und Geschichten zum Event gibt es auf der Seite von Andreas und im Swatch Club, dort jeweils in Englisch.